Offizieller Distributor für FERMAX Türsprechanlagen

Offizieller Distributor für
FERMAX Gebäudekommunikation

Kontakt FERMAX Türsprechanlagen

Angebot und Planung:
Telefon: +49 (0)821 / 885 8805-0
Email: info@fermax-deutschland.de

Zentralisierte Zutrittskontrolle

Innovative Zutrittskontrolle Technik von FERMAX

Zentralisiertes Zutrittskontrollsystem

Die Zentralisierung des Systems beinhaltet Zentraleinheit, Netzgerät, Batterie und Modul für die Kommunikation
mit dem PC. Wir empfehlen Ihnen den Einsatz eines Notstrom-Ausfallmodules. Bei Anlagen mit großen
Entfernungen ist es erforderlich, zusätzliche Netzgeräte am Eingang zu installieren, um Spannungsverluste in der Verkabelung zu vermeiden.

System Komponenten:

Das zentralisierte Zutrittskontrollsystem von FERMAX ermöglicht komplexe Installationen mit mehreren
Eingängen und zusätzlichen Verwaltungs- und Automatisierungs-Funktionen. Für die Verwaltung des
Systems ist eine leistungsstarke Zentraleinheit und eine intuitiv zu bedienende windowskompatible
Software, für die Programmierung der Anlage über den PC erforderlich. Die Software wird zusammen mit der Zentraleinheit geliefert. Die Verbindung zwischen dem PC und der Anlage kann direkt (RJ-485) oder per Fernzugriff (Modem/IP) erfolgen. Die Daten können aktualisiert werden und die Anlage kann von verschiedenen PCs aus überwacht werden (Multi-Station).

Leistungsprofil CAC Installation:

  • 2048 Benutzer für das Zutrittskontrollsystem
  • Bis zu 64 Zentraleinheiten in einem System
  • 1 Überwachungszentrale für die Interkommunikation (innerhalb des Zutrittskontrollsystem)
  • 64 verschiedene Benutzergruppen (Profile): jedes Profil definiert die Zutrittsbeschränkungen für die verschiedenen Benutzergruppen
  • 32 verschiedene Zugangsbereiche
  • Ereignisprotokoll (Online und Offline)
  • Befugnisbegrenzung
  • Vorläufige Sperrung von Benutzern oder Benutzergruppen

Technische und automatisierte Warneinrichtungen:

  • 1000 Relaisausgänge pro Zentraleinheit
  • 1000 Senoreingänge pro Zentraleinheit

Interkommunikation:

  • 1 Überwachungszentrale für die gesamte Interkommunikation
  • 1000 Sprechstellen pro Zentraleinheit

Programmierung und Bedienung:

  • Für die System Konfiguration wird eine Programmiersoftware verwendet: CAC Server und Database
  • Für das Systemmanagement wir eine Benutzersoftware verwendet: CAC Access, Attendance,...
  • Die Zutrittskontrolle findet über Kartenleser, Fingerprintleser oder Zahlencodeleser statt.

Flexibilität:

  • Multi-User Management System
  • System Management und Kontrolle von jedem Punkt des Lan Netzwerkes oder Internet´s

Die Zentralisierung des Systems beinhaltet Zentraleinheit, Netzgerät, Batterie und Modul für die Kommunikation
mit dem PC. Wir empfehlen Ihnen den Einsatz eines Notstrom-Ausfallmodules. Bei Anlagen mit großen
Entfernungen ist es erforderlich, zusätzliche Netzgeräte am Eingang zu installieren, um Spannungsverluste in der Verkabelung zu vermeiden.

System Komponenten:

Das zentralisierte Zutrittskontrollsystem von FERMAX ermöglicht komplexe Installationen mit mehreren
Eingängen und zusätzlichen Verwaltungs- und Automatisierungs-Funktionen. Für die Verwaltung des
Systems ist eine leistungsstarke Zentraleinheit und eine intuitiv zu bedienende windowskompatible
Software, für die Programmierung der Anlage über den PC erforderlich. Die Software wird zusammen mit der Zentraleinheit geliefert. Die Verbindung zwischen dem PC und der Anlage kann direkt (RJ-485) oder per Fernzugriff (Modem/IP) erfolgen. Die Daten können aktualisiert werden und die Anlage kann von verschiedenen PCs aus überwacht werden (Multi-Station).

Leistungsprofil CAC Installation:

  • 2048 Benutzer für das Zutrittskontrollsystem
  • Bis zu 64 Zentraleinheiten in einem System
  • 1 Überwachungszentrale für die Interkommunikation (innerhalb des Zutrittskontrollsystem)
  • 64 verschiedene Benutzergruppen (Profile): jedes Profil definiert die Zutrittsbeschränkungen für die verschiedenen Benutzergruppen
  • 32 verschiedene Zugangsbereiche
  • Ereignisprotokoll (Online und Offline)
  • Befugnisbegrenzung
  • Vorläufige Sperrung von Benutzern oder Benutzergruppen

Technische und automatisierte Warneinrichtungen:

  • 1000 Relaisausgänge pro Zentraleinheit
  • 1000 Senoreingänge pro Zentraleinheit

Interkommunikation:

  • 1 Überwachungszentrale für die gesamte Interkommunikation
  • 1000 Sprechstellen pro Zentraleinheit

Programmierung und Bedienung:

  • Für die System Konfiguration wird eine Programmiersoftware verwendet: CAC Server und Database
  • Für das Systemmanagement wir eine Benutzersoftware verwendet: CAC Access, Attendance,...
  • Die Zutrittskontrolle findet über Kartenleser, Fingerprintleser oder Zahlencodeleser statt.

Flexibilität:

  • Multi-User Management System
  • System Management und Kontrolle von jedem Punkt des Lan Netzwerkes oder Internet´s